Meine Philosophie

Für mich gibt es ein allumfassendes Universum, (um nicht Gott zu sagen, weil das Wort Gott schon so oft missbraucht wurde) welches nichts als Liebe kennt und in dem wir alle ein wichtiger Bestandteil sind. Es basiert auf innerem und äußerem Frieden, Fülle, Freude, Harmonie und Verstehen, um einige Beispiele zu nennen. Es erlaubt dem Menschen, SEIN LEBEN zu leben, so wie es ihm gemäß erscheint. Fehler und Irrtümer, die durch seine eigenen Entscheidungen entstehen, können auf der geistigen Ebene korrigiert werden. Welches ein Fehler oder Irrtum war, entscheidet er für sich selbst. Basis dieser Beurteilung ist sein reines Wahrheitsgefühl, welches ein inneres Wohlbefinden auslöst. Weil jeder Mensch in Wahrheit ein tiefes Verlangen nach Liebe, Frieden und Freiheit hat, ist sein Bestreben, dieses auch zu erreichen.

Die Grundlage unseres erlernten Weltbildes ist das sogenannte Ego - Denksystem. Der Mensch wird seit seiner Geburt ständig damit konfrontiert. Es basiert auf der Vorstellung von Opfer und Täter, Schuld und Strafe. Der Täter ist der Schuldige und muss bestraft werden. Das Opfer ist der arme zu bedauernde Mensch. So sieht sich der Mensch zum Beispiel als Opfer der Umstände oder anderer Menschen. Aus dieser Überzeugung entsteht die Empfindung von Schmerz, Leid, Mangel, Bosheit usw.. Der Gedanke und das Gefühl, nicht gut genug zu sein und in vieler Hinsicht nicht zu genügen, entspringt ebenfalls diesem Denksystem. Frieden kann in diesem Denksystem nie gefunden werden.

Je nach dem, welches Denksystem der Mensch für wahr hält und ihm folgt, erzielt er Freude oder Leid, Freiheit oder Zwang, Gelassenheit oder Angst und so fort…

Mein Leben hat mich gelehrt, dass wenn ich mich für das universelle Denksystem entscheide, ich von unsichtbaren liebenden Kräften unterstützt werde. Ich muss nicht einmal das Ego - Denksystem loslassen, ich muss lediglich bereit dazu sein.

Ich erkenne an,
  • frei wählen zu können, welches Denksystem für mich gültig ist,
  • dass sich meine Wahl manchmal sogar unmittelbar auf mein Wohlbefinden auswirkt,
  • dass Gedanken unvorstellbar mächtig sind,
  • dass Probleme lösbar sind, auch wenn es mir manchmal unmöglich erscheint.